<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] ..[5994] >>

16.10.2018 :: Prophecy Fest US Ticket Day 2 30,00 EUR
Prophecy Fest US Ticket Day 2 30,00 EURDas Prophecy Fest US findet am 2. und 3. November 2018 in der Knitting factory in Brooklyn statt.
Das Ticket ist für Tag 2 gültig (3. November).

Running-Order:

Freitag
7-7:30 -- Völur
8-8:30 -- Xasthur
9-9:30 -- Kayo Dot
10-10:45 -- So Hideous
11:15-End -- Novembers Doom

Samstag
7-7:30 -- 1476
8-8:30 -- Year of the Cobra
9-9:30 -- Crowhurst
10-10:45 -- Eye Of Nix
11:15-End -- Alcest
Bitte aufmerksam lesen:

- Physische Tickets wird es beim Prophecy Fest am Eingang geben.
- Dort werden wir Euren Namen prüfen. Bestellt also bitte unter dem Namen des Gastes, der als Besucher vor Ort sein wird.
- Es werden KEINE Versandkosten für das Ticket berechnet.
- Jeder Besucher erhält eine Gratis-CD. [Prophecy Productions]

16.10.2018 :: Prophecy Fest US Ticket Day 1 25,00 EUR
Prophecy Fest US Ticket Day 1 25,00 EURDas Prophecy Fest US findet am 2. und 3. November 2018 in der Knitting factory in Brooklyn statt.
Das Ticket ist für den ersten Tag gültig (2. November).

Running-Order:

Freitag
7-7:30 -- Völur
8-8:30 -- Xasthur
9-9:30 -- Kayo Dot
10-10:45 -- So Hideous
11:15-End -- Novembers Doom

Samstag
7-7:30 -- 1476
8-8:30 -- Year of the Cobra
9-9:30 -- Crowhurst
10-10:45 -- Eye Of Nix
11:15-End -- Alcest
Bitte aufmerksam lesen:

- Physische Tickets wird es beim Prophecy Fest am Eingang geben.
- Dort werden wir Euren Namen prüfen. Bestellt also bitte unter dem Namen des Gastes, der als Besucher vor Ort sein wird.
- Es werden KEINE Versandkosten für das Ticket berechnet.
- Jeder Besucher erhält eine Gratis-CD. [Prophecy Productions]

16.10.2018 :: Eye Of Nix - Black Somnia ab0,00 EUR
Eye Of Nix - Black Somnia ab0,00 EUREye of Nix gründeten sich im Jahr 2012 mit der Absicht, eine zugleich bedrohliche, wunderschöne und brutale Musik zu erschaffen. Die Gründungsmitglieder, Sängerin und Gitarristin Joy Von Spain, Gitarrist Nicholas Martinez und Noise-/Klangcollagen-Künstler Masaaki Masao, werden seit 2017 durch den Bassisten Zach Wise und den Drummer Luke LaPlante ergänzt.

Ihre neue LP "Black Somnia" - aufgenommen mit dem bekannten Produzenten Billy Anderson (Bell Witch, Pallbearer) in The Hallowed Halls in Portland, Oregon, und gemastered von Brad Boatright (Gatecreeper, Necrot) - dreht sich um Themen wie Angst, Furcht und Kontrolle und betrachtet diese durch eine musikalische Linse aus schwarzer Psychedelic und Doom. Sängerin Joy Von Spain meint dazu: "Das Album untersucht Kräfte wie Angst und Kontrolle und reagiert auf diese heimtückischen, unsichtbaren Mächte, auf diese Schemen, die übrig bleiben, wenn wir aus rätselhaften und furchteinflößenden Träumen erwachen. Billy Anderson arbeitete mit uns gemeinsam an Ideen, wie wir die noisigeren Bestandteile unseres Sounds und die Schichten der Atmosphären am besten bewahren können."

Die visuelle Seite von "Black Somnia" entstand in Zusammenarbeit mit dem Okkult-Fotografen und Künstler Carlos Melgoza (Anima Nocturna) und einer internationalen Gruppe von Butoh-Tänzern (Alan Sutherland, Vanessa Skantze, Marina Sossi) mit Susan DuMett (Vox Vespertinus).

Die erste Auflage von "Black Somnia" erschien in einer streng limitierten Vinyl-Ausgabe von 250 Stück in den USA. Aufgrund der hohen Nachfrage wird "Black Somnia" nun von Prophecy offiziell und weltweit neu aufgelegt - zum ersten Mal auf CD sowie eine neue Version der LP. Die majestätischen Elemente des Albums akzentuieren sich gegenseitig und schaffen so ein denkwürdiges, hypnotisches Klangerlebnis, das die Hörer mit allen Sinnen in seinen Bann zieht. Freunde von Pharmakon, Satyricon und den frühen Soundgarden werden mit "Black Somnia" ein so einzigartiges wie faszinierendes musikalisches Meisterwerk entdecken. Der Band ist es gelungen, ein Album zu erschaffen, das sämtliche Genremaßstäbe in der heutigen düsteren Musik sprengt. [Prophecy Productions]

16.10.2018 :: Oberon - Aeon Chaser 0,00 EUR
Oberon - Aeon Chaser 0,00 EUROberon wurde 1994 von Bard Oberon gegründet als Ausdruck seiner lebenslangen Forschung auf dem Gebiet der Hermetik und des Rosenkreuzertums, der gnostischen Spiritualität, der natürlichen Magie und der Kräfte hinter den Oberflächen der Zivilisation. Oberon versteht sich als Projekt zur Erkundung der inneren Prozesse des menschlichen Schicksals. Die zutiefst philosophische Musik von Oberon lässt sich am besten als 'Gnostic Rock' beschreiben.

Vier Jahre nach "Dream Awakening" - dem ersten Oberon-Album im neuen Jahrtausend - erscheint nun sein neuestes Werk: "Aeon Chaser". Wir sind eingeladen in Oberons dunkelromantische Welt, in der sich Elemente des Dark-Wave, des Bombast-Rock und des Neofolk zu einem majestätischen, eindringlichen und melancholischen Klangbild vereinen, das keine Grenzen kennt. Als erstes Studioalbum von Oberon mit einer vollen Bandbesetzung wird "Aeon Chaser" von ganz neuen kreativen Energien getragen. Davon überzeugen kann man sich mit Hilfe von Songs wie "Lost Souls", "Omega", "Walk In Twilight" und "The Secret Fire", die der musikalischen Palette von Oberon ein härteres Band-Flair hinzufügen. Nach wie vor gibt es aber auch die getragenen und schwermütigen Stücke wie "Laniakea", "Worlds Apart" oder "To Live To Die", die an Oberons Frühwerke der neunziger Jahre erinnern. "'Aeon Chaser' handelt von der dunklen Nacht der Seele", erklärt der Künstler. "Erst wenn man auf die Probe gestellt wird, weiß man, aus welchem Stoff man gemacht ist. Ob man überlebt, hängt nicht nur vom eigenen Willen, sondern auch von der Klarheit der eigenen Überzeugungen ab."

Mit "Aeon Chaser" als einem von Oberons bislang stärksten Alben kündet sich eine neue Morgendämmerung für den norwegischen Singer/Songwriter und seine Begleiter an. "'Aeon Chaser' ist ein Neuanfang", meint Bard Oberon dazu. "Ich bin sehr stolz auf dieses Album und hoffe, dass es den Hörern gefallen wird. Für uns ist es eine großartige Grundlage für die Zukunft und unser Bestreben, weiterhin tolle Platten zu machen, die Schubladen überwinden und die die Zeiten überdauern werden." [Prophecy Productions]

16.10.2018 :: Nochnoy Dozor - Nochnoy Dozor ab0,00 EUR
Nochnoy Dozor - Nochnoy Dozor ab0,00 EURNochnoy Dozor, deren Bandname sich von dem gleichnamigen Roman von Sergej Lukianenko ableitet (deutscher Titel: "Wächter der Nacht"), sind unaufhaltsame Newcomer aus Griechenland. Die im Dezember 2015 gegründete Gruppe veröffentlicht nun ihre selbstbetitelte Debüt-EP.

Die Musik von Nochnoy Dozor umfasst eine Vielzahl von Genres: Ambient-Klangwelten und Pop-Verzierungen treffen auf harte Breaks und harsche Rock-Ausbrüche, allesamt geprägt durch das komplexe Wechselspiel von Synthies und Gitarren. Über allem schweben die Stimmen der beiden Sängerinnen, die die Hörer durch die Musik geleiten und die üblichen Vorstellungen über die Koexistenz und das Wechselspiel zweier Frauenstimmen hinter sich lassen - diese Besonderheit der Band kommt vor allem in den dynamischen Live-Auftritten von Nochnoy Dozor zum Tragen. Gitarrist der Band ist Manos Georgakopoulos von Universe217, der mit Nochnoy Dozor einen sanfteren musikalischen Ansatz verfolgt, der ebenso von Pop-Melodien wie von untypischen musikalischen Entdeckungsreisen geprägt ist.

Mit subtilen aber niemals eindimensionalen Texten und Musikern, die sich der Atmosphäre der Musik unterordnen, sind Nochnoy Dozor Vertreter des Prinzips "Weniger ist mehr". Ziel der Band ist es, den Hörern die Möglichkeit zur Katharsis und ein umfassendes Klangerlebnis zu bieten, das tiefer reicht als viele andere. [Prophecy Productions]

16.10.2018 :: Nachtmystium - Resilient ab0,00 EUR
Nachtmystium - Resilient ab0,00 EURDie reformierten amerikanischen Black-Metaller Nachtmystium kehren aus der Versenkung zurück und legen mit der EP "Resilient" ihre erste Einspielung für Prophecy Productions vor. Das menschliche Enigma Blake Judd macht dort weiter, wo die vielgelobten Studioalben "The World We Left Behind" und "Silencing Machine" aufhörten, wirft dabei aber ein beispiellos düsteres Schlaglicht auf seine persönlichen Dämonen. Die brachiale Innenschau der Stücke auf "Resilient" führt Nachtmystium durch neue, alptraumhafte Klanglandschaften, kreisend in langsamerem Tempo und beflügelt durch allumfassende Melancholie.

Die Mitstreiter von Nachtmystium-Kopf Blake Judd sind Keyboarder Job 'Phenex' Bos - ein Holländer, der im norwegischen Bergen lebt, nebenher mit den deutschen Schwarzmetallern Dark Fortress arbeitet und live mit den Black-Metal-Ikonen Satyricon sowie den Black-Doom-Koryphäen The Ruins of Beverast auftritt -, Bassist Martin van Valkenstijn aus Deutschland, der schon mit den legendären Empyrium, Sun of the Sleepless und The Vision Bleak live gespielt hat, und der amerikanische Drummer Jean Graffio, von den kalifornischen Black-Metallern Sumeria.

"Resilient" schlägt ein neues Kapitel für Judd und Nachtmystium auf. Die EP startet mit dem Titelstück, einem explosiven Gemisch aus Trauer, Verzweiflung und Entschlossenheit. Die tragende Melodie wird von einem verträumten Keyboard befeuert, dem Judd kontrapunktisch ein verzweifeltes Riff kontrapunktisch entgegenstellt. "Silver Lanterns" entspricht am ehesten der traditionellen Vorstellung eines Nachtmystium-Songs, aber mit einem schimmernden Mittelteil. Zwischen den Half-Blasts und den Tremolo-Riffs setzt das Keyboard Kontraste, die dem gesamten Song Auftrieb verleihen. "Desert Illumination" hat mit schleppendem Tempo und Singsang-Melodie hingegen etwas beinahe Erhebendes. Damit ist jedoch Schluss, sobald Nachtmystium das Motiv in ein bösartiges Finale umkehren. [Prophecy Productions]

16.10.2018 :: Twilight - Monument To Time End 0,00 EUR
Twilight - Monument To Time End 0,00 EURTwilight werden oft als "Black-Metal-Supergroup" bezeichnet, weil zu verschiedenen Zeitpunkten Mitglieder von Bands wie Xasthur, Draugar, Krieg, Leviathan, Lurker of Chalice, Minsk, Nachtmystium, Old Man Gloom, Isis & Sonic Youth mitgewirkt haben. Dank dieser vielfältigen Besetzung sprengte die Band die traditionellen Grenzen des Black Metal und öffnete sich einer umfassenderen Interpretation des Genres mit einer kühnen künstlerischen Vision.

Ihr Zweitwerk "Monument to Time End" enthält dank eines genreübergreifenden Ansatzes und dementsprechender Besetzung Musik von epischen Ausmaßen. Umschmeichelt von einer transparenten, warmen und doch kraftvollen Produktion entspricht das Album im Großen und Ganzen immer noch der Ästhetik des Black Metal, flirtet aber auch mit Elementen von Postrock, Doom, Industrial und allen möglichen psychedelischen Spielarten. Dank der hochwertigen und überaus kreativen Umsetzung aller Instrumentalaufnahmen und der allgemeinen Vielschichtigkeit könnte man dieses Album als visionär bezeichnen. Man darf sogar sagen, die Band biete darauf Post-Black-Metal im wahrsten Sinne des Wortes, noch ehe daraus ein Genre wurde.

Prophecy Productions freuen sich, "Monument to Time End" wiederzuveröffentlichen, das ursprünglich 2010 auf Southern Lord Records erschien. Diese besondere Edition auf Vinyl kommt mit einem komplett neuen Artwork von Jef Whitehead (Leviathan/Lurker Of Chalice) und enthält drei Bonusstücke, die nicht auf der Erstauflage enthalten waren. [Prophecy Productions]

16.10.2018 :: Twilight - Twilight 0,00 EUR
Twilight - Twilight 0,00 EURTWILIGHT werden oft als "Black-Metal-Supergroup" bezeichnet, weil zu verschiedenen Zeitpunkten Mitglieder von Bands wie Xasthur, Draugar, Krieg, Leviathan, Lurker of Chalice, Minsk, Nachtmystium, Old Man Gloom, Isis & Sonic Youth mitgewirkt haben. Dank dieser vielfältigen Besetzung sprengte die Band die traditionellen Grenzen des Black Metal und öffnete sich einer umfassenderen Interpretation des Genres mit einer kühnen künstlerischen Vision.

Das selbst betitelte Debüt von Twilight verneigt sich deutlich vor den Helden der skandinavischen Szene der 1990er, radikalisiert deren Ansatz aber und bringt das Genre an seine Grenzen. Unnachgiebige, hypnotische Drums, gespenstisch sägende Tremolo-Gitarren und angsterfüllter Gesang, gepaart mit einer dreckigen, Low-Fi-mäßigen Produktion, gelegentlich aufscheinenden schönen Melodien und jeder Menge Atmosphäre machen aus diesem Album ein so erschreckendes wie kathartisches Erlebnis.

Prophecy Productions freuen sich, die Neuauflage der ersten, selbst betitelten LP von Twilight wiederzuveröffentlichen, die ursprünglich 2005 auf Southern Lord Records erschien. Diese besondere Edition auf Vinyl kommt mit einem komplett neuen Artwork von Jef Whitehead (Leviathan/Lurker Of Chalice). [Prophecy Productions]

16.10.2018 :: Nachtmystium - Resilient 0,00 EUR
Nachtmystium - Resilient 0,00 EURGildan Softstyle. 100% Baumwolle. [Prophecy Productions]

16.10.2018 :: Twilight - Twilight / Monument To Time End 0,00 EUR
Twilight - Twilight / Monument To Time End 0,00 EURTwilight werden oft als "Black-Metal-Supergroup" bezeichnet, weil zu verschiedenen Zeitpunkten Mitglieder von Bands wie Xasthur, Draugar, Krieg, Leviathan, Lurker of Chalice, Minsk, Nachtmystium, Old Man Gloom, Isis & Sonic Youth mitgewirkt haben. Dank dieser vielfältigen Besetzung sprengte die Band die traditionellen Grenzen des Black Metal und öffnete sich einer umfassenderen Interpretation des Genres mit einer kühnen künstlerischen Vision.

Das selbst betitelte Debüt von Twilight verneigt sich deutlich vor den Helden der skandinavischen Szene der 1990er, radikalisiert deren Ansatz aber und bringt das Genre an seine Grenzen. Unnachgiebige, hypnotische Drums, gespenstisch sägende Tremolo-Gitarren und angsterfüllter Gesang, gepaart mit einer dreckigen, Low-Fi-mäßigen Produktion, gelegentlich aufscheinenden schönen Melodien und jeder Menge Atmosphäre machen aus diesem Album ein so erschreckendes wie kathartisches Erlebnis.

Ihr Zweitwerk "Monument to Time End" enthält dank eines genreübergreifenden Ansatzes und dementsprechender Besetzung Musik von epischen Ausmaßen. Umschmeichelt von einer transparenten, warmen und doch kraftvollen Produktion entspricht das Album im Großen und Ganzen immer noch der Ästhetik des Black Metal, flirtet aber auch mit Elementen von Postrock, Doom, Industrial und allen möglichen psychedelischen Spielarten. Dank der hochwertigen und überaus kreativen Umsetzung aller Instrumentalaufnahmen und der allgemeinen Vielschichtigkeit könnte man dieses Album als visionär bezeichnen. Man darf sogar sagen, die Band biete darauf Post-Black-Metal im wahrsten Sinne des Wortes, noch ehe daraus ein Genre wurde.

Prophecy veröffentlichen die ersten beiden Alben des US-Black-Metal-Kollektivs nun auf einer Doppel-CD in einem gebundenen Artbook, das von vorne und hinten gelesen werden kann. (der erste Teil der enthaltenen Texte reicht bis zur Hälfte, dann muss man das Buch umdrehen und von hinten beginnen). Es bietet 36 Seiten mit zahlreichen unveröffentlichten persönlichen Fotos, ausführliche Liner-Notes, fünf Bonusstücke sowie ein völlig neues Artwork von Jef Whitehead (Leviathan/Lurker Of Chalice).

"Die Anfänge waren völlig planlos: Wir nahmen in Wohnungen und Hotelzimmern auf und hatten nur die Absicht, gemeinsam etwas zu erschaffen, das ein zusammenhängendes Werk mit einer zusammenhängenden Vision ergeben sollte. Die ersten beiden Alben von Twilight markieren eine seltsame und unsichere Zeit in unser aller Leben, die von persönlicher Weiterentwicklung wie von persönlichem Unglück geprägt war", erläutert Sänger und Bassist Neill Jameson (alias N. Imperial), der vor allem für seine Arbeit mit den US-Black-Metal-Pionieren Krieg berüchtigt ist. Er geht noch weiter ins Detail: "Unser erstes Album stand mit beiden Beinen fest im Schlamm des Black Metal, und wir hatten gar nicht die Absicht, das Rad neu zu erfinden oder etwas zu erschaffen, das man nur mit einem beschissenen Beipackzettel verstehen kann. Wir wollten lediglich zum Ausdruck bringen, was jedem von uns Black Metal bedeutete. Bei 'Monument ...' verschob sich diese Absicht, da uns mehr Mittel zur Verfügung standen und wir weniger Interesse daran hatten, uns einer Szene anzupassen, die schon damals in Zersplitterung begriffen war. Diese beiden Alben sind zwar keineswegs perfekt, zeigen jedoch, wie der kleinste Funke uns zusammenbringen konnte und zu einem Feuer aufloderte, das uns formte und abhärtete." [Prophecy Productions]


<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] ..[5994] >>